Gefahrenquellen

Die Terrasse/Balkon

Wir lieben Terrassen als Beobachtungs- und Aussichtsplatz. Sichert Eure Terrasse mit einem Draht- oder Nylonnetz, damit wir nicht abstürzen kann. Verbreitert die Terrassenbrüstung mit einem Brett, so können wir uns bequem drauflegen. Dasselbe gilt auch für offene Fenster, lasst diese niemals unbedacht offen stehen.

Die Kippfenster

Haltet Kippfenster geschlossen, oder sichert den Zwischenraum mit einem Netz od. Metallgestell damit wir  nicht durch den Spalt kriechen und vielleicht stecken bleiben können. (www.Gabyszoo.at)

Die Plastiksackerl

Laßt niemals Plastiktüten herumliegen, wir könnten hineinkriechen, uns verfangen und dadurch ersticken.

Offene Schubladen

Achtet darauf, dass Schubladen nie offen stehen, wir Stubentiger verstecken uns und werden eingesperrt. Auch hier ist die Gefahr des Erstickens gegeben.

Achtung, Verbrennungsgefahr!

Heiße Herdplatten könnt ihr mit Deckeln abdecken. Wenn Ihr gebügelt habt, räumt das Bügeleisen weg so dass wir uns auch nachher nicht daran verletzen können. Laßt uns Katzen auch nie in den Bereich einer brennenden Kerze, wir könnten erschrecken und sie umwerfen.

Nähnadeln und Gummiringe

Laßt Nähnadeln, Knöpfe, Zwirn, Wolle, sowie alle weiteren „Kleinutensilien“ nicht herumliegen, wir könnten auf die Nadel treten oder Dinge verschlucken und uns damit verletzen. Vorsicht auch bei Gummiringerl!

Die Waschmaschine

Bevor Ihr die Waschmaschine einschalten, vergewissert Euch, ob nicht eine von uns in der Höhle der Waschmaschine liegt. Dies gilt besonders dann, wenn Ihr vorher Wäsche hineingelegt haben.

Wasch- und Putzmittel, Chemikalien

Alle Chemikalien und ähnliche Mittel müsst Ihr wegschließen, denn alles kann zum Kosten verleiten.

Giftige Lebensmittel:

Zwiebeln, Weintrauben, Rosinen, Avocados, Kernobst, rohe Bohnen, grüne oder gekeimte Kartoffeln und Schokolade (je mehr Kakaoanteil desto schlechter).

So können wenige Riegel Zartbitter-Schokolade für einen Zwergpinscher tödlich sein, wenn keine rechtzeitige Behandlung erfolgt.

Vorsicht ist auch bei Steinobst angesagt. Wenn Haustiere Plaumen, Aprikosen, Pfirsiche oder Kirschen gefressen haben, können ihre Besitzer durch den auffälligen Bittermandelgeruch aus der Atemluft schnell Schlüsse auf eine Vergiftung ziehen.

Bitte auch keine Zigaretten unbeaufsichtigt liegen lassen !!!

Für Katzen ungiftige Pflanzen:

Ackerminze, Aralie, Australischer Flaschenbaum, Astern

Bergpalme, Birnbaum, Blasenbaum, Blaues Lieschen, Blutblume, Blutmalve, Bougainvillea,

Dahlien, Dattelpalme, Deutzien, Dickblatt, Drachenbaum, Dreimasterblume

Eberraute, Echter Eibisch, Efeuaralie, Erika,

Falscher Jasmin, Farn, Feldthymian , Flieder, Frauenhaarfarn

Glockenblume, Goldmelisse, Großblütige Nachtkerze, Gloxinie

Hagebutte, Harfenstrauch, Haselnuss, Hibiskus, Himmelsleiter

Johannesbreeren

Kamelie, Katzenminze, Kentia-Palme, Keulenlilie, Kokospalme, Korbmarante, Kornelkirsche, Kranzschlinge, Krossandre, Kussmäulchen

Lavendes

Maulbeerbäume, Mehlbeere, Mittagsblume, Mooskraut, Mutterkraut

Osterkaktus, Orchideen

Pantoffelblume, Pellefarn, Pfeifenstrauch, Pfeilwurz

Rose, Rotblatt

Sanddorn, Schamblume, Schiefteller, Schusterpalme, Schwarzäugige Susanne, Stechpalmenfarn, Steinbrech, Stiefmütterchen, Strauchveronica, Streifenfarn, Süßholz

Thymian (echter), Tigermaul, Tillandsien

Versteckblüte,Wachsblume, Yuccapalme

Zebrakraut, Zimmerhafer, Zimmerrebe, Zimmertanne, Zitronenbaum, Zyperngras

 

GIFTPFLANZEN

 Achtung, es sind schon oft Katzen gestorben weil sie an Gummibaumblättern, etc. geknabbert haben!!!!

Bitte lest hier nach ob eine Pflanze giftig ist oder nicht, im Zweifelsfall einer netten Nachbarin schenken!!!

https://www.katzenfreund.com/giftpflanzen.htm

http://www.catplus.de/hauskatze/haltung/giftpflanzen/