Rebenlandtrial am Schloßberg vom 28./29.10.2017

Liebe Freunde,

ja es war wieder einmal so weit und ein Trial stand an. Diesmal ging es tief in die schöne Steiermark  an die slowenische Grenze, nach Leutschach zum Schloßberg.  Bereits am Freitag nachmittag machten wir uns auf nach Großwalz um unser Quartier bei der Familie Tscheppe auf einem Biobauernhof zu beziehen. Ausgeschlafen und frisch und munter trafen wir alle Starter am Schloßberg, Freunde wurden begrüßt, Hunde durften ihre Runden drehen und alle begutachteten das Trialfeld mit dem bereits gesteckten Toren, dem Sheddingring, dem Pferch und natürlich dem Startpfosten. 

 

Unsere Richterin war Susanne Lejuez aus Holland. 

Dass dies kein leichter Trial werden würde war uns allen klar, denn die Schafe hatten einen starken Zug heimwärts bzw. zum Ruhepferch, es gab eine Senke wo die Handler die Hunde und Schafe kurzfristig nicht sehen konnten und auch die Hunde konnten beim Outrun großteils die abzuholenden Schafe nicht sehen und mußten ihrem Herrl quasi blind vertrauen.  

 

Es waren sehr viele Starter vor Ort, zählte doch dieser Trial für Klasse 3 zur Europameisterschaftsqualifikation .  Begonnen wurde mit Klasse 3 und fast ohne Pause ging es dann durch bis auch der letzte Klasse 1 Lauf beendet war – wobei es zwischenzeitig auch schon zu dämmern begann .  Versorgt wurden wir vom ansässigen Appartement/Gasthofbetreiber, es gab Gegrilltes und Suppen und jeder konnte sich vor Ort laben. Auch das Wetter war uns an diesem Wochenende hold und die Sonne schien großteils. Der lebhafte Wind der am Sonntag in großten Teilen Österreichs zum Sturm mutierte, machte es aber doch etwas kühl. 

Aber nun zum wichtigen Teil. Unser   Kerry startete mit Startnummer 2 in seiner Klasse und legte in beiden Läufen einen hervorrangenden Outrun, Lift, Fetch hin so meinem Team hier fast keine Punkte abgezogen wurden, lediglich beim Drive gab es noch Verbesserungsbedarf, Hund hatte anfangs auch kleinere „Hörprobleme“ (was sicherlich am starken Wind lag …… ) ,  das Stabilisieren und Einpferchen gelang beiden aber wieder sehr gut und Stephan und Kerry hatten zwei sehr schöne Läufe.  

Kerry hatte seine Schafe immer unter Kontrolle, verlor keines und hätte eigentlich noch einige Läufe absolvieren mögen. 

 

 

 

 

 

Samstag abends ging es dann zu einem kleinen feinen slovenischen Lokal gleich bei der Grenze wo man herrlich Essen konnte und es war ein lustiger, sehr netter Abend.     

 

Am Sonntag nachmittag wurden dann beide Läufe ausgewertet und die Sieger standen fest: 

.. und so sehen Sieger aus: 

 

 

 

 

 

Kerry belegte in Klasse 1 den 3. Platz mit 144 Punkten hinter

  1.  „Don“ und Kerstin(174 Punkte) und
  2. „Gracie“ und Marion (153 Punkte)

Hier nun der Link zur Starter/Plazierungsliste:

https://www.asds.at/internationales-rebenland-trial-klasse-i-iii-7/

Gratulation an alle Handler und Hunde !!

Der 1. Platz in Klasse 3 ging an unsere ungarische Freundin Petra und „Meggie“.

 

Danke auch an all die Verantwortlichen, unsere Richterin, die Wirtsfrau etc. etc.

Es war ein sehr nettes Hütewochenende und wir freuen uns schon auf den Wienerwald-Trial bei Christa Veits in Wolfsgraben.

 

Eure Ringelhex Ringelhex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.